Wir haben die perfekte Nähidee für dich, wenn du noch Nähanfänger bist. Mit unserer kostenlosen Nähanleitung für einen Scrunchie kannst du Stoffreste verwerten und deine ersten Nähversuche an der Nähmaschine wagen. Denn gerade wenn man Nähanfänger ist, sind solche schnellen Projekte hilfreich um ganz einfach die Näh-Basics zu lernen.

Hast du Lust bekommen dir so einen Scrunchie zu nähen? In der Nähanleitung verraten wir dir, wie du das am besten machst.

Bevor wir loslegen, gehen wir noch ein bisschen auf Stoffkunde ein: Du kannst deinen Scrunchie aus nicht dehnbarem (Webware) oder dehnbarem Material (Maschenware) nähen. Wenn du z.B. Jersey (also Maschenware) verwendest, dann nimm einen Zickzackstich beimnähen. Weil Jersey sich dehnt, sollte sich auch die Naht mit dehnen. Wenn du Webware (z.B. gewebte Viskose, gewebte Baumwolle, Twill oder Popeline) verarbeitest, kannst du mit einem normalen Geradstich (Stichgröße 2,5) nähen. Mehr Infos zum Nähen von Web- und Maschenware findest du natürlich auch in unserem Online-Nähkurs.

Nähanleitung: Scrunchie nähen

Du brauchst neben einer Nähmaschine folgendes Material:

– Jerseystoff circa 10 cm breit und  35 cm lang
– Gummiband etwa 1 cm breit, circa 15 cm lang
– Passendes Nähgarn, auf jeden Fall Markenware (z.B. Gütermann, Gunold oder Mettler), damit der Faden nicht reißt
– Sicherheitsnadel (zum Durchziehen des Gumibandes durch den Stoffschlauch)
– Stecknadeln oder Wonderclips (das sind Klammern die zwei Stoffe zusammenhalten)
– evtl. Handnähnadeln
– Stoffschere oder Rollschneider mit Schneidematte

Online Nähkurs: Nähidee für Anfänger Scrunchie nähen
Zuschnitt:
Schneide dir einen 10 x 35 cm großen Stoffstreifen zu. Der Fadenlauf liegt dabei parallel zur kurzen Seite (mehr Infos zum Fadenlauf in unserem Online-Nähkurs). Wenn du einen Rollschneider zu Hause hast, schneide am besten damit zu, dann bekommst du eine sehr saubere Kante hin. Es geht aber auch ganz gut mit einer einfachen Stoffschere.

Normalerweise würde man vor der Verarbeitung den Stoff auch waschen.  Da beim Scrunchie die Passform nicht wichtig ist und wir das Scrunchie auch später nicht ständig waschen, können wir gleich mit dem Nähen loslegen.

1 . Lange Seiten zusammennähen

Lege deinen Jerseystreifen rechts auf rechts und stecke die beiden langen Seiten mit Stecknadel oder Wonderclips zusammen. Die rechte (schöne) Warenseite liegt innen, die linke (unschöne) Warenseite liegt außen. Bevor du zu nähen beginnst, lass circa 3 cm vor und 3 cm nach Ende der Naht offen. Diesen Spielraum benötigst du damit du später die kurze Seite schließen kannst.

Nähe die Naht knappkantig, mit einem Abstand von circa 0,5 cm entlang der offenen Kante fest. Wenn es dir schwer fällt so knapp zu nähen, kannst du auch mit einem etwas breiteren Abstand zur offenen Kante nähen und den überschüssigen Stoff danach sauber abschneiden.

Wenn du Webware verwendest, kannst du wie oben bereits erwähnt, einen einfachen Geradstich nehmen. Bei der Verarbeitung von Jersey, stelle bitte einen Zickzackstich auf deiner Nähmaschine ein.

Am Anfang und Ende der Naht sicherst du dann deine Stiche, indem du nach dem ersten Stich ein paar Stiche zurücknähst, bevor du wieder vorwärts nähst. Das nennt man übrigens verriegeln bzw. die Naht sichern und wird bei jeder Naht gemacht.

Online Nähkurs: Nähidee für Anfänger Scrunchie nähen Online Nähkurs: Nähidee für Anfänger Scrunchie nähen
2. Kurze Seitennaht schließen

Wende nun deinen Schlauch auf rechts, sodass die “linke” Seite innen im Schlauch liegt. Schließe nun die kurze Seitennaht, indem du die offenen Kanten rechts auf rechts legst. Jetzt ist nur mehr ein kleines Stückchen Naht offen.

Online Nähkurs: Nähidee für Anfänger Scrunchie nähen
3. Gummiband durchziehen

Schneide das Gummiband in der passenden Länge zu. Für das Einziehen des Gummibandes kannst du eine Sicherheitsnadel nehmen: Fixiere dir die Sicherheitsnadel am Anfang des Gummibandes und ziehe das Gummiband damit durch die Naht. Wenn du auf der anderen Seite angekommen bist, schließt du das Gummiband: Du kannst das mit der Nähmaschine und einem Zickzackstich oder von Hand machen. Wir haben das Gummiband einfach an den Enden verknotet.

Online Nähkurs: Nähidee für Anfänger Scrunchie nähen Online Nähkurs: Nähidee für Anfänger Scrunchie nähen Online Nähkurs: Nähidee für Anfänger Scrunchie nähen
4. Wendeöffnnug schließen

Jetzt kannst du die Wendeöffnung von deinem Scrunchie schließen. Am besten machst du das mit ein paar Handstichen. Es funktioniert aber auch gut mit der Nähmaschine. Klappe die offenen Kanten ein und lege sie flach aufeinander. Steppe die offene Kante mit einem schmalen Zickzackstich zu. Durch das zusammengezogene Bändchen wird diese Naht kaum sichtbar sein.

Online Nähkurs: Nähidee für Anfänger Scrunchie nähen

Juhu, so schnell geht es und das selbstgenähte Scrunchie ist fertig. Wir sind gespannt was du aus dieser Nähanleitung schönes zauberst und wünschen dir viel Spaß beim Nähen. Wir freuen uns natürlich, wenn du dein DIY Scrunchie auf Social Media postest und uns dabei mit @onlinenaehkurs verlinkst.


PS: Wenn dich jetzt das Nähfieber gepackt hat und du dich traust dein erstes Kleidungsstück mit uns gemeinsam zu nähen, dann melde dich am besten für unsere Näh-Challenge an. Wir nähen gemeinsam ein wunderschönes Top, das ganz ohne Schnittmuster auskommt. Hier geht’s zur Nähanleitung.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.